Unser Blog
Lydia

Wir stellen vor – unsere Absolventin Lydia von Papper La Tour

Ich bin in den Aufgaben als freie Rednerin voll und ganz angekommen und freue mich auf all die einzigartigen Geschichte, Menschen und Feiern.

Hallo an alle Liebenden da draußen!

Mein Name ist Lydia, bin im südlichen Niederösterreich zuhause und stehe Euch als freie Rednerin bei Eurer freien Trauung oder Eurem Kinderwillkommensfest zur Seite.

Ich habe immer schon sehr gerne für Geburtstage oder besonderen Anlässen von Freunden und Bekannten Gedichte und kleine Reden verfasst. Ich habe mich gern mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten der Menschen auseinandergesetzt und wollte herausfinden, wie tickt der Eine, wie der Andere und habe daraus ihre individuellen Geschichten herausgelesen.

Foto: Lisa

Doch bis ich das als meine wahre Berufung erkannt habe, hat es ein paar Jahre gedauert. Früher war ich ja die typische Bürokraft, habe in unterschiedlichen Betrieben gearbeitet, bis ich, für mich völlig unerwartet und bis dahin unvorstellbar, 2008 Standesbeamtin wurde. In dieser Tätigkeit erkannte ich meine Liebe mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen zu arbeiten und bei den Hochzeiten zwei liebenden Seelen eine unvergessliche Trauung zu ermöglichen. Für mich war es immer wichtig mich in die Menschen hineinzufühlen und möglichst viel Individualität einzubauen, soweit es eben meine damalige Tätigkeit zuließ (es war leider nicht viel Spielraum da).

2015 wurde ich von einer Freundin gebeten, für ihren Sohn eine Kinderwillkommensfeier als Rednerin abzuhalten. Ich war zu dem damaligen Zeitpunkt ein totaler Neuling in Bezug auf freie Zeremonien und wusste nicht, wie ich die Rede aufbauen sollte. Sie hatte mich jedoch schon bei Hochzeiten erlebt und hatte vollstes Vertrauen in mich. Gemeinsam erarbeiteten wir intensiv eine wunderschöne Zeremonie, an die ich mich immer wieder gerne zurückerinnere.

Dank ihr und dieser wundervollen Erfahrung wurde mir meine wahre Berufung, als freie Rednerin Hochzeits- wie Elternpaaren zur Seite zu stehen und ihnen ein ebenso unvergessliches Erlebnis zu bescheren, endlich offenbart.

Neben meiner Erfahrung als Standesbeamtin wollte ich noch eine professionelle Ausbildung zur freien Rednerin absolvieren. So wurde ich auf Katja und Elisabeth von der Rednerwerkstatt aufmerksam. Durch sie habe ich alle Aspekte der Tätigkeit als freie Rednerin kennengelernt und wurde durch ihre Unterstützung noch mehr bestärkt, meine Berufung auszuüben.

Foto: Katharina Peinsipp

Als freie Rednerin kann ich zu hundert Prozent Euch als Menschen kennenlernen, Euch mit Rat und Tat zur Seite stehen und Eure Geschichte am großen Tag in eine einzigartige Zeremonie verwandeln. Es sind keine Grenzen gesetzt und die Möglichkeiten sind schier endlos.

Und das Wichtigste, was ich besonders schätze, die freie Zeremonie schließt niemanden aus. Egal welche Hochzeits- oder Kinderwillkommensfeier-Konstellationen bestehen, sie grenzt niemanden aus, verurteilt nicht und alles, womit Ihr Euch wohlfühlt, kann eingebaut werden.

Ich bin durch meine berufliche Erfahrung ein sehr gelassener Mensch. Wenn während der Zeremonie ein für das Hochzeitspaar unvorhergesehenes „Hoppla“ passiert, reagiere ich darauf und wandle dieses Hoppla in eine liebenswerte Erinnerung um. Das Paar kann sich fallen lassen und genießen. Es bringt mich wirklich wenig aus der Ruhe, selbst ein verloren geglaubter Ehering nicht😊

So hoffe ich viele tolle neue Menschen – Euch – in meinem Leben kennenzulernen und Euch mit meiner Berufung eine schöne Erinnerung schaffen zu dürfen.

 

Beitragsfoto: Victoria Bartl